Mittwoch, 30. April 2014

Aquilegia vulgaris

breitet sich in unserem Garten aus und erfreut mit ihrer Farben- und Formenvielfalt. Diese Vielfalt führt zu einem endlosen Post über die im Volksmund auch Elfenschuh oder, was mir besonders gut gefällt, auch Narrenkappe genannten Akelei. Aber zuerst muß ich noch dieses - schon etwas ältere Bild von Anfang April - unseres Zierapfels zeigen. Es hängen noch die Äpfelchen vom letzten Jahr an den hohen Ästen. Da ist mein Schwabe wohl nicht herangekommen, und die Leiter war bestimmt in weiter Ferne. Aber ist er nicht prachtvoll?
 

Diese filigranen Blüten, manchmal gefüllt, manchmal ungefüllt, mal nach oben gestreckt, zu Seite schauend, oder nach unten hängend, in Farbtönen von weiß über ein ganz helles Rosa, pink, rot, dunkelrot, hellblau, lila und fast schwarz, mit verschieden gefärbten Blüttenblättern sind einfach faszinierend und tragen im Namen das Wort 'gewöhnlich'. Abhanden gekommen sind mir natürlich wieder die Namen der einzelnen Akeleien. Sollte einem gartenerfahrenen Leser der eine oder andere Name einfallen, so würde ich mich freuen, wenn ich an Eurem Wissen teilhaben dürfte.    
Hier beginnt jetzt das Bilderbuch:

 Rosa Akelei

 Lila mit weiß


 Purpurfarben ( Entschuldigung, das Bild ist nicht ganz scharf )








 

 




Neu hinzugekommen ist vor einigen Tagen eine gefüllte englische weiße Akelei. 

 
 






Rot mit gelben Nektarblättern  








 
 



 









Bei diesem Exemplar könnte es sich um eine Alpen-Akelei handeln.
   







 Blassrosa
und strahlend weiß
Und dieses letzte Exemplar ist ganz zart Rosa mit einem blassen Gelb.


Die ganz dunkelviolette Wald-Akelei hebt sich wunderbar von dem Grün des Hibiskus' und dem Blau der Vergissmeinnicht ab.




Es gibt noch weitere Farben und Formen in unserem Garten, aber ich will es jetzt hierbei belassen und nicht wieder den 'Narren für die Nachbarschaft' abgeben und hinter / unter Büsche kriechen um meine geliebten Pflänzchen zu fotografieren.
 

Der Viburnum opulus 'Roseum' hat dieses Jahr so viele Blüten, dass er sich im Geäst des Zierpfirsichs abstützen muss.


Wer es bis hierhin geschafft hat, hat wirklich Ausdauer. Und ich wünsche allen ein schönes - der ein oder andere hat vielleicht auch ein langes - Wochenende.



Kommentare:

  1. Dein Zierapfel blüht wirklich wunderschön und die Akeleien sind ein Traum. Ich mag sie sehr und freue mich schon riesig, wenn mein wildes Durcheinander bald auch wieder blüht.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Akeleien haben eine wunderschöne Vielfalt an Formen und Farben.
    Mit Sortennamen kann ich dir nicht weiter helfen.
    Wenn ich alle paar Jahre ein Tütchen Akeleisamen im Garten ausstreue, dann haben sie sich im Jahr nach der ersten Blüte schon mit anderen Akeleisorten gemischt. Diese bunte Mischung hat dann bei mir keinen Namen mehr. Vielleicht ist es bei dir ähnlich.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      ja, ich denke bei den meisten Akeleien, bis auf wenige Ausnahmen, ist es so.

      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  3. Deine akeleien sehen traumhaft aus Elke. Mann hat niemals zuviel in der Garten ist es nicht.
    Herrliche woche gewünscht.

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich wie immer wieder neue Farvarianten herauskommen. Mir Spannung erwarte ich jedes mal wie neue Sämlinge wohl aussehen werden. Deine Bilder sind sehr schön und nun freue ich mich schon drauf, wenn meine in wenigen Tagen richtig loslegen.
    Habe mir gestern eine neue Sorte gegönnt, sie wird sich sicher mit den anderen kreuzen und dann kommen wieder neue Varianten hervor. Gibt es eine andere Blume die für mehr Überraschungen sorgt?

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  5. Wie wunderbar Du die Akelei beschreibst, dem hätte ich nichts zu zufügen! Deine Sorten sind wirklich wunderschön. Derzeit "grase ich jeden Tag meine Akeleien ab, um zu schauen wie sie in diesem Jahr blühen! Meine erste gefüllt habe ich erst letztes Jahr gekauft. Bis dahin wusste ich gar nicht das es sie auch gefüllt gibt ... ich der Ziergartenneuling ;-)).
    Du hast sie auch noch besonders schön Fotografiert, es ist eine Freude sie anzuschauen da geht die Ausdauer nicht aus :-)).

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    Das sieht ja goldig aus, wie die kleinen Äpfel noch zwischen den Blüten hängen...und die Vögel mögen die Äpfel gar nicht? Vielleicht sollte ich auch mal eine Akelei kaufen. Bisher habe ich nur von selbst eingewanderte, aber da weiß man nie, was für Blüten dran sind. Die Fotos sind sehr gut geworden....meine Nachbarn wundern sich auch schon, warum ich jede Blume mit dem Fotapparat umkreise. Leider kann man in unseren Garten von überall reinschauen.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    Du hast eine herrliche Akeleien-Auswahl und -Vielfalt! Ich habe zwar massenhaft Akeleien im Garten, in allen möglichen Farbschattierungen, von denen aber die meisten einer Sorte, der "gewöhnlichen" halt, entstammen. Besondere Sorten haben sich, bis auf ein paar Nora-Barlow-Exemplare hier leider nie lange bis gar nicht gehalten.
    Auch Dein Zierapfel und Schneeball sind eine Augenweide! Ich habe das Gefühl, das vieles dieses Jahr nach dem milden Winter besonders stark blüht, unser Flieder hatte noch nie so viele Blüten.

    Und, was macht Dein RVO? Finde ich klasse, dass Du Dich so schnell daran gewagt hast!

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke, Akeleien habe ich auch sehr gerne. Leider sind heuer nicht alle wieder gekommen, die ich gepflanzt habe. Ganz besonders Leid ist es mir um eine gelb blühende Sorte. Aber ganz neidisch bin ich auf Deine Hortensie, die ist wunderschön!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    Deine Fotos sind so großartig, die Akelei sehen richtig hinreißend aus. Ich habe zwar auch eine Menge davon im Garten, kenne aber keine Sortennamen. Sei herzlich gegrüßt und hab eine gute Zeit

    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Wundervolle Aufnahmen von einem wunderbaren Garten!
    Der Staketenzaun hat es mir angetan...
    Liebe Grüße, Pee

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    was eine großartige "Sammlung" du da hast!!! Bin vom Ende gleich wieder zum Anfang und wieder zurück! Eine Dame schöner als die andere Dame ... falls es doch noch jemanden gibt, der sie benennen kann wäre es wunderbar, wenn du uns teilhaben lassen könntest!!! Dank dir vielmals!
    Eine wunderhübsche Zeit mit deinen blühenden Elfenwesen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    habe gerade deinen Kommentar bei mir gelesen. Du hast aber auch eine schöne Sammlung, wie ich sehe. Die eine Akelei ist wirklich ganz leicht grün angehaucht und ich kann dir gerne Samen abnehmen, wenn es soweit ist. Ich bräuchte dann allerdings deine Anschrift. Du kannst mir ja eine nachricht über meine MailAnschrift geben(steht oben rechts bei mir im Blog).
    GlG Christina

    AntwortenLöschen