Freitag, 7. März 2014

Die Farbe Lila

hat nichts mit dem gleichnamigen Roman von Alice Walker und dem darauf basierenden Spielfilm von Steven Spielberg aus dem Jahr 1985 bzw. 1982 zu tun, sondern bezieht sich auf die Farbgebung unseres Vorgartens im frühen Frühjahr.




Diese blauen Zwerg-Iris mit dem wunderbaren Namen 'Harmony' (glaub' ich wenigstens) sind dieses Jahr neu eingezogen. Ansonsten blühen die lilafarbenen Traubenhyazinthen mit Vinca Minor und 
lila Strahlen-Anemonen um die Wette.

 

 
  
Unsere Veilchen ( eventuell Duftveilchen ) sind immer sehr zerfressenen.


Im Haus habe ich dieses Jahr Märzenbecher blühen. Im Garten sind sie verschollen, ich weiß nicht, wo sie hin gekommen sind. Aber diese lieblichen Frühblüher wandern jetzt wieder in den Garten, in der Hoffnung, dass sie dort das nächste Jahr erleben dürfen. Wir haben einen Platz gewählt, an dem sich anscheinend sogar Duftnarzissen wohlfühlen. Unter dem Schneeball und mit Nachmittagssonne im Frühjahr. 




 Dieses einsame Knöspchen gehört einer Geranie, die im Wintergarten überwintert hat. Ich habe k e i n e Ahnung von Geranien, weil sie bisher auch nicht zu meinen Lieblingsblumen gehört haben, aber dieses Exemplar hat jede Menge Knospen. In der Garage hängen noch weitere in kleinen Säckchen mit dem Kopf nach unten. Auch hier sieht man schon seit einiger Zeit kräftigen Austrieb. Ich werde dann mal weiter experimentieren und schauen, vielleicht auch zeigen, was dabei herauskommt.


 


Da wir dieses Jahr planen Urlaub in Schottland zu machen, habe ich schon mal zur Nadel ( ? ) gegriffen, um mir adäquate Kleidung zu fertigen. Aber mit diesen Nadeln ( ? )  ist das Stricken eher Handwerken statt Handarbeiten. Nach einer Stunde schmerzen Hand und Schulter. Aber wer halt faul ist....


Meine Tochter hat mit ihrer Freundin Karneval in London verbracht und diese nette Tasse mitgebracht. Folgen wir dem Spruch und genießen das kommende Wochenende mit viel Wärme.

 

Nicht, dass ich es vergessen hätte. Vielen lieben Dank für die Genesungswünsche. Ich glaube, sie haben genützt.