Freitag, 21. Februar 2014

Ohne Titel

Mir fällt kein Titel ein, ich weiß auch nicht worüber ich schreiben könnte. Eine Erkältung hat mich lahmgelegt und für ein striktes Gartenverbot seitens meiner Tochter gesorgt. Aber gucken kann man ja mal. Es treibt so vieles schon aus. Die roten Spitzen der Pfingstrosen sind schon gut zu sehen. Unsere leider mehrmals versetzte Bauernpfingstrose, die deswegen auch noch nie geblüht hat, lugt so emsig aus der Erde wie noch nie zuvor. Vielleicht schafft sie es dieses Jahr uns ihre wahre Pracht zu zeigen. 
Meine im letzten Jahr gesetzten Alliumzwiebeln lassen auch schon ihre Spitzen sehen. Im Moment sieht das alles sehr vielversprechend aus. Auf Bilder verzichte ich an dieser Stelle, ich freue mich zwar wie Bolle, wenn ich die Austriebe im Garten entdecke, aber fotogen finde ich sie halt nicht. Da warte ich lieber bis es mehr zu sehen gibt. 
Aber diese kleinen Blühwunder sind wohl zeigenswert:



Scilla tubergenia - auch hellblütige Sternhyazinthe genannt - wächst bei uns unter den Kamelien und fühlt sich da recht wohl.


Die dicht am Wintergarten und dadurch geschützt stehenden Kamelien zeigen dieses Jahr sehr vielversprechende Knospen.


 Sonnenschein im Gräserschnitt und ein bisschen Sonnenschein im Garten, im noch kargen Garten.  




 













Auch wenn man zur Zeit mit Bildern von Helleborus und Co. erschlagen wird, ich kann jetzt auch nicht anders. Es gibt so viele wunderschöne Sorten und auch wenn wir nicht mehr viel Platz im Garten haben ( mein Schwabe würde jetzt wahrscheinlich behaupten, dass wir überhaupt keinen Platz mehr haben ), würde ich gerne unsere Palette erweitern. 


Mit diesen Bildern verabschiede ich mich und wünsche allen ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Impressionen - Helleborus kann man nicht genug haben, jedoch ist der Platz irgendwann begrenzt.
    Gute Besserung und ein schönes Wochenende wünscht Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Wie herrlich deine Bilder sind Elke. Dein Blog zu besuchen bringt immer ein Lach auf mein gesicht. Mein mann hattete leider gesehen im postfach meine computer ich hatte wieder Rosen bestellt. Ihr hat mir gefragt wieder? wo hast du noch platz in Garten. Und dass weiss ich erlich gesagt auch nicht, hahaha (lol). Die garten ist mein Leben und es froht mich so das die erste Lebenszeichen wieder da sind.
    Sehr schönes Wochende gewünscht.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Garten sieht selbst im Februar zauberhaft aus und Helleborus kann man einfach nicht genug sehen. Deine Helleborus, rechts im Bild hat einen schönen Puderton. Muss so über deinen Schwaben lächeln. Mein Schwabe meint auch es wäre genug, aber so sind wohl nicht nur die schwäbischen Männer.
    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Vera

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    ich liebe Helleborus-Bilder, auch wenn ich immer ganz neidisch werde, wenn sie bei anderen so viel besser blühen als hier. Du hast ein paar ganz wunderbare Exemplare, vor allem die rosa gefüllte...meine fast schwarze Lenzrose hat jetzt allerdings auch schon eine geöffnete Blüte, immerhin! ;-) Deine Kamelie sieht wirklich vielversprechend aus, ich bin schon auf die Blüten gespannt. Ich habe eine Kamelie im Topf, bis jetzt musste ich sie immer im kalten Treppenhaus überwintern, wo sie aber leider stets alle Knospen abwarf. Diesen Winter konnte sie draußen auf der Terrasse bleiben, ich freue mich schon sehr auf die Blüten, ich weiß gar nicht, welche Farbe sie haben.
    Eine Erkältung kann man jetzt, wo es im Garten endlich losgeht, ja gar nicht gebrauchen, hoffentlich bist Du bald wieder fit!

    Ganz liebe Grüße und gute Besserung! Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Nach deinem Kommentar wurde ich stutzig und bin noch mal kreuz und quer durch dein Gartenreich. Sind das denn wirklich weniger als meine 250 qm (reine Gartenfläche) ??? Dann ist dein Garten sehr raffiniert geplant.

    AntwortenLöschen
  6. Helleborus sind einfach schön und fotogen und Deine besonders. Ich habe nur einfache aber die blühen gerade auch richtig heftig.
    Gute Besserung wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  7. Ach ist das schön! Also ich kann von den Frühlingsbildern nicht genug bekommen. Es sehen ja alle anders aus. Deine Bilder sind sehr lieblich. In meinem Garten fehlen die Helleborus noch, er ist eben noch sehr jung:) Deine Bilder zeigen welch schöne Exemplare es gibt. Ich hoffe Du wirst bald wieder gesund und kannst voller neuem Elan wieder loslegen.

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Dir zu erst einmal gute Besserung, hoffentlich hast Du diese fiese Erkältung bald überstanden. Die Bilder aus dem Garten sind traumhaft! Ich habe heute Nachmittag auch ein paar Motive entdeckt, zwar nicht so viele, aber immerhin etwas.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Auch ohne Titel sind die Eindrücke vom Garten wunderschön, manchmal sind viele Worte gar nicht nötig.
    Gute Besserung!
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  10. Hello, Fingerhut.

      Attractive works.
      You are the excellent artist.

      I thank for your usual and hearty support.
      Have a good week.  
      From Japan, ruma ❃

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke, die Sternhyazinthen sind wirklich liebenswert! Ich frage mich, ob sie auch in Suedkalifornien bluehen wuerden. Sie waeren defintively eine Bereicherung fuer meinen Garten. Ich hoffe, die Kamelienknospen gehen auf. Kamelien sind so wunderschoene, elegante Pflanzen. Ich bin die Hellebores noch nicht leid, auch wenn sie momentan auf vielen Blogs zu sehen sind, die Blueten sind einfach zu schoen und unterschiedlich um sich daran uebersehen. Es war nett, einen Blick in Deinen Februargarten zu werfen! Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen