Donnerstag, 6. Februar 2014

Gedanken sind nicht ....

....stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat. So wie Wilhelm Busch es so schön formuliert hat, so geht es mir heute.
Deshalb gibt es auch fast nur Bilder. In Collagen ein wenig zusammengefasst, so dass auch das Blättern schneller geht.


Unsere Hydrangea quercifolia trägt immer noch ihr hübsches rotes Blätterkleid.


 Hier ist sie auch wieder dazwischen gerutscht, zwischen Moos, Efeu und die versamten Blüten der Crystal Fountain, die allerdings auch schon austreibt. Aber zum Schneiden ist es meiner Meinung nach noch zu früh, das haben wir bisher immer im Frühling gemacht, wobei ich neulich gelesen habe, dass man die Clematis im Winter um die Hälfte zurückschneidet. Wie haltet ihr es damit?  



Nachdem ich einen meiner Topfhandschuhe gebraten habe, musste ich nun neue machen. Der Erste ist nun fertig. Rosa, ob die meinem Schwaben stehen ? 



Mit ist nach 'Bunt'.

Ich wünsche eine schöne Restwoche und ein schönes Wochenende.
 

Kommentare:

  1. Hallo Elke!
    Also nach Winter sieht es bei dir überhaupt nicht aus. Meine Eichenblatthortensie hat sich noch nichteinmal rot verfärbt und trägt auch noch fast alle Blätter. Aber ich denke mal, dass eine Sorte ist, die nicht rot wird im Herbst. Clematis habe ich im Winter auch schon zurückgeschnitten und es hat ihnen nichts ausgemacht. Die treiben ja schon recht früh Knospen und da wäre es echt schade, wenn man im Frühling dann zuviele davon abschneiden muss.

    Ganz liebe Grüße
    Daniela.

    AntwortenLöschen
  2. Der Spruch von Wilhelm Busch ist wirklich genial, habe unlängst auch so einen tollen Spruch von ihm gelesen, der wirklich ins Schwarze traf. Deine frühlingshaften Bilder sind Balsam für die Seele. Wir hatten heute total schönes Wetter und es war richtig warm, ganz ungewöhnlich für Februar. Hoffentlich verausgabt sich das Wetter nicht jetzt, denn ich möchte eigentlich auch einen schönen Frühling und Sommer haben.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Elke deine Bilder geben mir ein Frühlingsgefühl. Herrlich.!! Clematis zurück schneiden ist für mich nicht einfach wenn ich die grüne knospen oben in pflanz sehe. Am moment sehr windig und regenis bei uns. Ich hoffe die frühling kommt balt.
    Herrliches Wochende gewünscht.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    wie...Du hast Deinen Topfhandschuh gebraten...hat er geschmeckt, grins? Also ich weiß ja nicht, wie der Vorherige aussah, aber der Neue, der dürfte hier auch einziehen. Der gefällt mir sooo gut.
    Und wie ich sehe, hast Du Dir auch schon den Frühling ins Haus geholt. Ich warte ja noch auf den Winter (bin halt ein Winterkind). Aber so ein buntes Sträußchen ist wirklich manchmal Balsam für die Seele. Vielleicht sollte ich mir auch mal einen Strauß bunter Blumen gönnen. Mag ich nämlich auch sehr gerne.
    Dir einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,
    ich musste gerade über Deinen "gebratenen" Topfhandschuh sehr lachen! Mein Mann hat kürzlich 2 meiner selbst gehäkelten Topflappen auf dem Herd liegen lassen, der leider noch an war. Du kannst Dir sicher gut vorstellen, wie die danach aussahen...Der neue Handschuh ist sehr hübsch geworden, hoffentlich bleibt ihm das Schicksal, gebraten zu werden, erspart! ;-)
    Meine sommerblühenden Clematis schneide ich meistens im März/April zurück, wenn es wärmer wird. Da Marienkäfer gerne in den zusammengerollten Blättern überwintern schneide ich ungern zu früh.
    Mir ist auch nach bunt, Dein farbenfroher Tulpenstrauß tut gerade richtig gut!!!
    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen