Mittwoch, 31. Juli 2013

Eine Sommerpause...



..werde ich jetzt einlegen. Es gibt so manches zu tun. Der Garten benötigt einige Zuwendungen. Es hat gestürmt, gehagelt und stark geregnet. Alle großformatigen Blüten befinden sich in der Horizontalen und lassen sich - wie die Annabell - leider nicht mehr aufrichten. Verblühte, wie die Glockenblumen und der Fingerhut, müssen abgeschnitten und ihre Samen im Garten verteilt werden. Und wie bereits in den letzten Tagen, begegnet mir dabei das ein oder andere unerwünschte Kräutlein. Also werde ich wieder bewaffnet mit Eimer, Schere und Harke in den Garten ziehen. Bis zum nächsten Regenschauer. Dann gibt es ja auch im Haus Dinge zu erledigen, bis es aufhört zu regnen, dann zieht es mich wieder in den Garten zurück und die Dinge im Haus laufen ja nun auch nicht weg - leider. 


Hier ein paar Gartenimpressionen in verkürzter Form:
 
Im Gegensatz zur Annabell ist die Lime Light schön standfest.

 
    Die Herbstanemone erinnert schon daran, dass der Sommer endlich ist.

Hübsch anzuschauen ist die Gelenkblume, die zwar unwahrscheinlich wuchert, aber schön filigran ist.

 

Diese grazilen Pflänzchen blühen eher im verborgenen - mit Ausnahme des Phlox. Die kleine Glockenblume wächst schon seit Jahren unter einer Azalee und die Blüten der Hosta sind eher unscheinbar, wie die der Clematis.


Das waren für mich, die in ihrem bisherigen Leben weniger durch Eloquenz sondern mehr durch Logik aufgefallen ist, sehr viele Worte. Und das, ohne dass jemand mit einem Rotstift durch meinen Text geht und Anmerkungen wie 'Ausdruck' oder 'Wiederholung' oder auch 'Zeichensetzung' an den Rand schreibt. Nun ja, ich werde in meinem Leben kein  Peter Bieri  mehr werden. 

Ich wünsche allen - trotz Hitzewelle und Unwetter - einen schönen Sommer

Elke


  

Freitag, 12. Juli 2013

Es gibt nicht viel zu sagen.....

sondern mehr zu schauen.

Die Clematis blühen um die Wette.

Die 'Ville de Lyon'  habe ich schon öfter gezeigt.
 
Die Farbe von 'The President' stimmt nicht ganz, sie ist in Wirklichkeit dunkellila. Sie ist fast kaputt gegangen, ich hoffe, dass wir sie wieder aufpäppeln können.
 

'Hendryetta' lebt mit meiner 'Elfe' zusammen am Rosenbogen.
 
'Crystal Fountain'  blüht dieses Jahr wie wahnsinnig.

Die 'Ville de Lyon' wächst an einem etwas mickrigen Draht entlang und die 'Annabelle' bricht fast auseinander.

 Rosen mit und ohne was
 
'Hendryetta' mit einer nicht ganz so üppigen 'Elfe' im Morgenlicht.

Den Namen der orangen Rose habe ich vergessen, aber die Kombination mit dem lila Phlox finde ich sehr schön.

 'The Fairy' blüht sogar ziemlich im Schatten.

 'Kir Royal'


 'Berleburg' blüht so üppig wie noch nie,

 in Komination mit Stockrosen und der 'Endless Summer'.

Genauso wie Stockrosen passen Apfelbäumchen zu einem Landhausgarten, vor allem dann ,wenn einem der Platz für einen richtigen Gemüsegarten fehlt.

Nach dieser Unmenge von Bildern verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche allen, die bis hier unten hin gekommen sind, ein paar wunderschöne Tage.